Beliebte Hunderassen – TOP 10

Welche Rassen zu den beliebten Hunderassen in Deutschland zählen, hat die Tierschutzorganisation TASSO e.V. für das vergangene Jahr ausgewertet. In Berlin und Dresden lieben die Menschen Bulldoggen. In München, Hamburg und Düsseldorf Labradore, und in Frankfurt und Hannover stehen Chihuahuas an der Spitze der Top 10 der beliebtesten Hunderassen. Grundlage für die Auswertung bilden hierbei die Neuanmeldungen im Heimtierregister der Organisation.

Weiter lesen “Beliebte Hunderassen – TOP 10” »

Shopping für Hunde- und Katzenliebhaber auf der Hund & Katz

Wer Hunde und Katzen liebt, ist auf der Hund & Katz in Dortmund (Deutschland) genau richtig. Denn auf der großen Erlebnismesse stehen diese vom 8. bis 10. Mai im Mittelpunkt. Es gibt 10.000 Hunde aus 250 Rassen und rund 400 Rassekatzen zu sehen. Zum anderen findet sich an diesem Wochenende in den Dortmunder Westfalenhallen alles, was man braucht, um die beliebtesten Haustiere rundum zu verwöhnen. Die Besucher erwartet neben tollen Messe-Schnäppchen an 164 Ständen auch viel Unterhaltsames. Weiter lesen “Shopping für Hunde- und Katzenliebhaber auf der Hund & Katz” »

Gesetzliche Hundekot Bestimmungen

Welche gesetzliche Bestimmungen gelten für die Hinterlassenschaften unserer Hunde?

Österreich

Laut § 92 Abs. 2 der österreichischen Straßenverkehrsordnung haben die Besitzer oder Verwahrer von Hunden dafür zu sorgen, dass die Gehsteige und Gehwege sowie Fußgängerzonen und Wohnstraßen von Hundekot nicht verunreinigt werden –  dies gilt auch in Hundezonen.

Nach § 99. Strafbestimmungen Absatz 4g ist eine Verwaltungsübertretung laut dem Gesetzgeber mit einer Geldstrafe bis zu 72 Euro, im Fall ihrer Uneinbringlichkeit mit Freiheitsstrafe bis zu 48 Stunden, zu bestrafen, wer Straßen gröblich verunreinigt oder als Besitzer oder Verwahrer eines Hundes die in § 92 bezeichnete Sorgfaltpflicht verletzt.

Deutschland

In Deutschland sind Hundehalter im Rahmen kommunaler Regelungen meistens zur Entfernung von Hundekot verpflichtet. In einigen Parks und Grünanlagen, in denen Hunde erlaubt sind, sind Spender mit Tüten zum Aufnehmen des Kotes aufgestellt.

Schweiz

In der Schweiz besteht in vielen Gemeinden die Pflicht, Hundekot aufzusammeln und in einem speziell dafür vorgesehenen Abfallbehälter (sog. Robidog) zu entsorgen. Wer sich nicht daran hält, muss mit Strafen rechnen. Im Kanton Schwyz herrscht aus diesem Grund ein allgemeiner Leinenzwang.

Liechtenstein

In Liechtenstein besteht die gesetzliche Verpflichtung zur Beseitigung des Hundekotes. Dazu sind in ganz Lichtenstein (auch auf Wanderwegen) Abfallbehälter aufgestellt.

Elektronische Unterstützung gegen Hundekot in deutschen Gemeinden

Sackerlspender HundekotIm Kampf gegen Hundekot auf öffentlichen Flächen kooperieren die Stadt Görlitz in Deutschland und der Görlitzer Software-Entwickler Markus Meier. Der App-Entwickler entwickelt gerade eine App, die Hundehaltern einen Überblick gibt, an welchen Stellen Müll entsorgt wird. Damit findet der Hundehalter mit seinem Hundekot-Säckchen schneller zum Mülleimer. Darüber hinaus können mit der App auch Fundort von Hundekot kartiert werden.

Deutsche Gemeinden nehmen ihre Aktionen gegen Hundekot sehr gewissenhaft auf. So ist in Nürnberg ein ein Hundekotsauger auf Motorrollern für die Reinigung von Gehwegen im Einsatz. Viele wissen nicht, dass bei Kontrollen Tüten in ausreichender Menge vorzuweisen sind, damit der Kot ordnungsgemäß von der Straße beseitigt werden kann.

In Potsdam gibt es über das ganze Stadtgebiet verteilte 29 Stationen mit Tütenspendern (in Österreich sagt man Hundesackerl dazu). In Ingelheim in Rheinland-Pfalz kann mit einer kostenlosen Smartphone-App oder per Webseite, Mängel und Ärgernisse aller Art melden, so auch Probleme mit Hundekot. Nutzer können ein Bild mit der genauen Ortsposition des Haufens einsenden.