Helvetia: Tierkrankenversicherung für Hunde und Katzen online vergleichen

Hunde und Katzen sind die beliebtesten Haustiere der Österreicher und Deutschen. Tierliebhaber können die Tarife der Tierkrankenversicherung PetCare von Helvetia für Hunde und Katzen nun mit neuem Online-Rechner ermitteln, vergleichen und per Mausklick abschießen. Ob zu Hause oder draußen beim Spielen, Streunen und Toben – es gibt vieles, was den geliebten Vierbeinern aus heiterem Himmel zustoßen oder sie krank machen kann. Mit der Tierkrankenversicherung werden Besitzer gegen finanzielle Folgen von Behandlungen kranker und verletzter Tiere abgesichert. In Zusammenarbeit mit Tierärzten wurde die eigene Tierkrankenversicherung laut Aussagen der Versicherung weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der Besitzer angepasst.

PetCare Basis- und Komfortschutz für Hunde

Infektionskrankheiten wie Virushusten und Tollwut, die durch Zecken übertragbare Borreliose sowie Unfälle im Straßenverkehr und Alltag stellen vielfältige Gefahren für Hunde dar. Mit den Schutz-Varianten

  • Basis inklusive OP-Schutz oder
  • Komfort mit unbegrenzter Entschädigung im Leistungsfall, zusätzliche Leistungen wie Gesundheitsvorsorge und Serviceangebote

können sich Hundehalter Leistungen von Tierarztpraxen und Tierkliniken erstatten lassen. Zudem haben sie die Möglichkeit, sich ausschließlich gegen Folgekosten bei Unfällen oder Operationen der Vierbeiner abzusichern.

Versicherungs-Schutzvarianten für Jagd- und Arbeitshunde

Für Jagd- und Arbeitshunde (Polizei- und Wachdiensthunde, Schlittenhunde, Binden-, Rettungs- bzw. Schutzhunde) gibt es zwei weitere Schutzvarianten, die speziell auf die Bedürfnisse ihrer Besitzer zugeschnitten sind. Hundehalter, die sich für den Komplettschutz entscheiden, können sich 80 Prozent der ambulanten und stationären tierärztlichen Behandlungen sowie Kosten für Medikamente von der Versicherung erstatten lassen. Besitzer von Jagdhunden haben zudem die Möglichkeit, sich nur gegen die Folgen von Jagdunfällen, zum Beispiel bei Hundeverletzungen durch Wildschweine, abzusichern.

Versicherungsschutz für Katzen

Katzenschnupfen und Katzenseuche, Magen-Darm-Erkrankungen und Leukose sind für Samtpfoten eine Bedrohung. Leistungen von Tierarztpraxen und -kliniken können sich Katzenbesitzer mit folgenden Varianten absichern.

  • Basis (inklusive OP-Schutz) oder
  • Komfort (unbegrenzte Entschädigung im Leistungsfall, zusätzliche Leistungen wie Gesundheitsvorsorge und Serviceangebote)
  • OP (eignet sich für Tierhalter, die auf einen Grundschutz verzichten und sich nur gegen teure Operationskosten absichern wollen)

Mehrere Tiere gemeinsam versichern

Wer mehrere Tiere besitzt, kann sie auch gemeinsam versichern. Dafür gibt es von Helvetia einen Mehrtierrabatt. Besitzer, die auf eigene Kosten Gesundheitsuntersuchungen ihres Tieres oder ihrer Tiere veranlassen und Nachweise vorlegen, erhalten drei Prozent Nachlass auf die Prämie.

Bild: obs/Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG/Abel Mitja Varela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.