Literarische Hundstage in Wien-Margareten

Vom 1. Juli bis 5. September dreht es sich bei Literaten und Rezitatoren bei elf Veranstaltungen dem heurigen Thema Hundstage in Wien-Margareten. Dabei kommen hitzige, tierische und manch andere Aspekte bei der Veranstaltung zur Sprache. Eröffnet wird das Literatur-Festival am Dienstag, den 1. Juli um 18.00 Uhr, mit der Präsentation des Programms und einem anschließenden „Bücher-Tausch-Tratsch“ bis 20 Uhr. Am Freitag, den 4. Juli, fängt um 19.30 Uhr eine Lesung mit Andrea Pesata und Harald Pesata an, die Besucher hören „Eugen Roth auf Wienerisch“.

Summer in the City – Summa in da Stadt

An dem abwechslungsreichen literarischen Sommer-Festival 2014 im angenehm kühlen Vereinslokal in der Anzengrubergasse 19/1 wirken im Juli auch Gabriela Dickie und Burghard Unteregger („Zieh dich aus, mir ist heiß“) sowie Neil Y. Tresher („Von Zwei-, Drei- und Vierbeinern“) mit. Im August stellen sich Christian Schwetz und Thomas Northoff („Korrespondenzen“), Simone Stefanie Klein („Die Weisheit der Hunde“), Peter Campa („Robert Freudensprung ist auf den Hund gekommen“) und die Kunstkolchose Ahoj („Globalisiertes Welttheater im Taschenformat“) ein.

Der Autor und Sprecher Neil Y. Tresher bringt den geläufigen Begriff Hundstage zum Beispiel mit dem Gassi-Gang von Mensch und Getier in Verbindung und zwar in Essayform. Er durchschaut das Verhältnis zwischen Frau, Mann und Hund. Der Schreiber und Deklamator geht Ausrufen von Damen bei der Begegnung mit einem Kleinhund auf den Grund. Auch über Befragungen zu Kampfhunden aller Art will sich Tresher äußern. Im Rahmen der Matinee „mit Erkenntnisgewinn“ lotet dieser Wortkünstler aus, „was Hunde sprachlich zu bieten haben“ und wie die Kultur „auf den Hund gekommen“ ist.

Diese Lesereihe wird Anfang September von Kurt Raubal und Herbert Weiner („Hundstage. Eine literarische Performance“) beendet.

Die Höhe des Eintrittspreises bleibt traditionell den Gästen überlassen. Die Veranstalter erhoffen sich eine Spende für Zutritt plus Getränk um 5 Euro. Auskünfte zum „Summa in da Stadt III“ erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 0699/19 66 22 42.

Lesetipp: Summer in the City – Summa in da Stadt: Ein Lesebuch zum ersten Lesesommerfestival des read!!ing room

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.